Austria Travel

Urlaub auf höherer Ebene: Almwellness Hotel Pierer

Willkommen auf höherer Ebene! Vor zwei Wochen haben wir im Almwellness Hotel Pierer einen der wohl schönsten Wellnessurlaube überhaupt verbracht. Ich bin immer noch ganz hin und weg und weiß gar nicht, wo ich anfangen soll. Wir waren wirklich vom ersten Moment an verzaubert und nun möchte ich gerne unsere Eindrücke mit euch teilen.

Das Hotel

Schon die Anreise ist ein kleines Highlight, denn die letzten Kilometer fährt man eine kurvige Strecke, wo einem dann kurz vor dem Hotel schon die ersten Kühe begrüßen. Bis zu 3.500 Kühe grasen hier im Sommer auf teilweise nicht abgesperrten Weiden. Das Hotel befindet sich in Fladnitz direkt an der Teichalm und bietet dadurch den perfekten Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderungen und Aktivitäten. Jeden Tag wird vom Hotel aus ein sehr abwechslungsreiches Programm angeboten, sodass einem hier sicher nicht langweilig wird. Wenn man jetzt nicht so wie wir den ganzen Tag faul sein möchte, findet man sicher die passende Aktivität.

Beim Check-In gab es zur Begrüßung einen Frizzante und auch unser Zimmer war bereits fertig – so wie ich es liebe. Im letzten Beitrag habe ich schon erwähnt, dass es für mich nichts Schöneres gibt, als das Zimmer gleich bei Ankunft beziehen zu können. Bereits in der vierten Generation führt die Familie Pierer das Hotel inmitten des steirischen Naturparks Almenland und man merkt wie viel Herzblut in diesem Hotel steckt.

Panoramasuite „Schwalbennest“

Exklusiver Urlaub auf höherer Ebene. Die großzügige Panoramsuite präsentiert sich auf 90m² und ist genau das Richtige für eine Auszeit mit euren Liebsten. Jetzt weiß ich es, wie es ist, wenn man das Zimmer einfach nicht mehr verlassen möchte, denn dieses Mal ist es uns tatsächlich so ergangen. Nachdem wir dir Türe zu unserem Zimmer geöffnet haben, konnten wir unseren Augen nicht trauen. Hinter dieser gar unscheinbaren Türe verbarg sich eine traumhafte Suite mit Wohlfühlfaktor hoch zehn. Schon alleine der Geruch des ganzen Holzes war so angenehm und ich fühlte mich ab der ersten Sekunde wie eine kleine Prinzessin. Die Dachschrägen machten es noch „heimeliger“ und einem Urlaub ganz im Sinne der Entspannung konnte nichts mehr im Wege stehen.

Aber lassen wir uns mal anfangen. Uns erwartete eine 90m² große Suite mit allen Vorzügen, die man sich nur vorstellen kann und als ich die Sauna mit Panoramablick gesichtet habe, war es sowieso um mich geschehen. Die Suite ist ausgestattet mit zwei Schlafzimmern, davon ein Master-Bedroom und ein Kinderzimmer, ein geräumiges Badezimmer mit Doppelwaschbecken, Dusche, Sprudelwanne, separate Toilette sowie ein zweites Badezimmer mit finnischer Sauna und Dusche für private AlmWellness. Das Wohnzimmer lädt zum Kuscheln auf der Couch ein und ein wunderschöner Essbereich sorgt mit frischem Obst für die nötige Vitaminzufuhr.

Auf der Terrasse und dem zusätzlichen Balkon hat man einen grandiosen Ausblick über die einzigartige Naturlandschaft der Teichalm. Selbstverständlich findet man in der Suite auch alle Annehmlichkeiten wie Sat-TV, Zimmersafe, Kaffee- & Teestation, Wasserkocher Zimmer- & Minibar vor.

AlmWellness

Schon mit der eigenen Sauna im Zimmer hatten wir den Jackpot gelandet. Wir lieben es ja in die Sauna zu gehen und die geführten Aufgüsse mag ich am allerliebsten. Da es aber kein Thermenhotel ist, finden diese nur am Nachmittag statt. Normalerweise finde ich das störend, aber hier wurde dafür gesorgt, dass man auch als Gast Aufgüsse durchführen konnte. Es stand immer ein Kübel mit Wasser und den dazugehörigen Düften dafür bereit. Die geführten Aufgüsse wurden mit ganz viel Liebe gemacht und man fühlte sich als Gast pudelwohl.

Ein Quell der Entspannung und Erholung bilden der AlmSpa & AlmGarten, wo Wohlbefindetn im Mittelpunkt steht. Der beheizte Naturschwimmteich auf der Alm ist mit Sicherheit eines der Highlights. Von Mai bis Oktober ist der Naturschwimmteich im AlmGarten beheizt und lädt zum Entspannen im Wasser ein. Inmitten der Almkräuter und –blumen findet man neben dem Naturschwimmteich auch einen Whirlpool, ein Kaltwasser-Tauchbecken mit Frischwasser, die Almblütensauna mit Panoramablick, eine echte Stollensauna aus Magnesit-Stein, eine Blockhüttensauna und den Original Almbaum als Dusche sowie die Terrasse und Liegewiese zum Entspannen.

Als Erstes Almwellness Hotel in der Steiermark ist Familie Pierer stets bemüht vorauszudenken. Mit dem ersten Wellnessgarten der Steiermark ist dies ein weiteres Mal gelungen: Ein Wellnessbereich im Freien, wie dieser ist bisher einzigartig in der Steiermark.

Das Frühstück

Regionalität und Frische stehen im Almwellness Hotel Pierer an erster Stelle. Also ich kann mich nicht mehr erinnern, wann wir das letzte Mal so gut gefrühstückt haben. Klar, wir sind viel unterwegs und in einem guten österreichischen Hotel kann kaum etwas schief gehen und gut war es bis jetzt überall. Aber das Almwellness Hotel Pierer hat hier definitiv noch mal einen drauf gesetzt. Hach, wie sehr liebe ich es mir in der Früh meinen eigenen Karotten-Apfel-Orangensaft zu  machen. Das Gebäck hat nach Gebäck geschmeckt, das Salzstangerl nach Salzstangerl, das Mohnflesserl nach Mohnflesserl. Das Brot war von der Oma selbstgemacht und alles aus der Region. Der selbstgemachte Strietzel und der Haferbrei haben es mir ganz besonders angetan. Frühstücken kann einfach so schön sein und bei so viel Auswahl könnte ich stundenlang sitzen.

Das Abendessen

Seit 2012 verleiht der Gault Millau dem Restaurant im Almwellness Hotel Pierer eine Haube. Mit einem Gläschen Teichalm Sekt als Aperitif sind wir in den Abend gestartet. Das Abendessen war ganz nach unserem Geschmack. Nicht zu über drüber, gestandene Hausmannskost, genau so wie wir es beide lieben. Ein Salatbuffet, dass man eigentlich danach kaum noch etwas anderes brauchte und dann die leckeren Nachspeisen…

Fazit

Wir waren jetzt in schon vielen österreichischen Wellness-Hotels, aber das Almwellness Hotel Pierer hat alles übertroffen. Nicht nur, weil wir die perfekte Suite hatten, auch der Empfang, der Umgang mit den Gästen, der Spa-Bereich, die Lage des Hotels mit der einzigartigen Umgebung, das Frühstück und Essen. Alles mit so viel Liebe zum Detail und sehr vertraut. Es gibt hier nicht einen einzigen Kritikpunkt und ich kann euch dieses Hotel wirklich nur ans Herz legen. Wir haben sofort beschlossen, wieder zu kommen.

Auszeichnungen:

– Wellness: 2 Lilien des „Relax Guides“ und das Siegel „Health & Spa Premium Hotels“

– Kulinarik: 1 Haube von Gault Millau und 2 Gabeln von Falstaff

Vielen Dank an die Familie Pierer für die Einladung und die wunderschöne Zeit!

 

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Danie
    22. Juni 2017 at 14:59

    Wow da lässt sichs gut aushalten 😀

    LG Danie

  • Leave a Reply

    Close