Austria Lifestyle

Ein Tag im Weinviertel

Gemeinsam mit Nina von Berries & Passion und Stefanie von Stefaniegoldmarie durfte ich vor ein paar Wochen einen wunderschönen Tag im Weinviertel verbringen. Wir wurden von Weinviertel DAC dazu eingeladen um einen Einblick in den Ablauf einer Weinlese zu bekommen. Also ging es für mich früh morgens mit dem Zug nach Wien, wo wir dann gemeinsam in Richtung Weinviertel fuhren. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich noch nie im Weinviertel war und mich sehr auf diesen Tag freute. Wir hatten traumhaftes Wetter und somit konnte der Weinlese nichts mehr im Wege stehen.

Angekommen beim Winzer wurden wir herzlichst empfangen und zur Begrüßung gab es gleich mal Kaffee und selbstgemachte Nusskipferl. Danach ging es auch schon los und wir bekamen eine Führung durch das gesamte Areal, vom Lager bis hin zum Weinkeller konnten wir überall einen Blick hinein werfen. Wir durften selbst den Zuckergehalt der Trauben prüfen, konnten dabei zusehen, wie die Trauben in der Presse landeten und sogar direkt kosten. Hier kann man sehen, was für Arbeit hinter jeder Flasche Wein steckt. Es wurde uns alles erklärt und wir konnten einen Einblick gewinnen, wie aus der Traube der Wein entsteht. Nach einer Sturm Verkostung ging es dann für uns in die Weingärten.

Dort wartete bereits der Sohn des Weinbauers mit Kübeln auf uns. Nach einer kurzen Einführung durften wir selbst Hand anlegen und mit der Weinlese beginnen. Bei der manuellen Lese werden die reifen Trauben mit der Hand abgeschnitten. Hier besteht vor allem die Möglichkeit nur die besonders reifen Trauben auszuwählen und diese auf ihre Gesundheit zu prüfen. Man mag anfangs gar nicht glauben, wie schwer so ein Kübel voller Trauben sein kann. Diese werden dann in Behälter geleert, welche am Traktor befestigt sind und so dann wieder zurück zum Weingut transportiert.

Mittags wurden wir dann mit einem perfekt gedeckten Tisch mitten in den Weingärten überrascht. Von Schweinsbraten, Surbraten über frisches Brot bis hin zu Leberwurst gab es alles was das Herz begehrt. Ganz nach meinem Geschmack. Dazu durfte natürlich ein Glas Weinviertel DAC Grüner Veltliner nicht fehlen. Ich selbst trinke sehr gerne Wein, am liebsten zu Hause mit meinem Mann auf der Couch oder wenn wir nett essen gehen. Im Gegensatz zu früher kenne ich mich jetzt schon etwas besser aus, aber Profi bin ich natürlich keiner. Doch was oder wer steckt eigentlich hinter Weinviertel DAC? Das Weinviertel DAC umfasst an die 600 Winzer und stellt somit das Weinviertel dar. DAC steht „kontrollierte österreichische Herkunftsbezeichnung“ und ist immer ein Grüner Veltliner, welcher bei einer Blindverkostung beweisen muss, dass er den regionaltypischen Charakter aufweist.

Zum krönenden Abschluss durften Nina und ich noch eine runde mit dem Traktor fahren. Für uns Stadtkinder ist das ja doch immer etwas ganz Besonderes. Ich hatte an diesem Tag wirklich sehr viel Spaß und konnte viel Interessantes über die Weinlese erfahren.

*In freundlicher Kooperation mit Weinviertel DAC
Photo Credit: Romeo Felsenreich

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Danie
    16. Oktober 2017 at 12:43

    Das klingt ja mal mega interessant, war selber auch noch nie im Weinviertel 🙂

    LG Danie

  • Leave a Reply

    Close