Auszeit im Travel Charme Fürstenhaus am Achensee

Auszeit im Travel Charme Fürstenhaus am Achensee

Auszeit im Travel Charme Fürstenhaus am Achensee

Angekommen im verschneiten Pertisau am Achensee wurden wir im Travel Charme Fürstenhaus herzlichst mit warmen Tüchern, hausgemachten Pralinen und Prosecco empfangen. Danach ging es auch schon sofort auf unser Zimmer, von wo aus wir wohl den mit Abstand besten Ausblick hatten. Der Achensee lag uns zu Füßen und wir fühlten uns sofort pudelwohl.

Kaum angekommen, ging es für uns raus in den Schnee. Ein kleiner Spaziergang rund um das Hotel und die Gegend etwas erkunden. Pertisau ist ein hübscher kleiner Ort, der großteils aus Hotels besteht. Als wir zurück kamen, konnte ich meinen Augen nicht trauen. Auf unserem Zimmer wartete eine Grußkarte, eine Flasche Sekt, Obst und wieder diese leckere Pralinen!

Das Hotel

In bester Lage direkt am See liegt das Hotel Fürstenhaus am Achensee. Ein 4-Sterne-Superior-Hotel zum Wohlfühlen. Das Hotel bietet mit seiner optimalen Lage den idealen Ausgangspunkt für Ausflüge, Langlaufloipen liegen direkt vor der Tür und Skigebiete befinden sich in unmittelbarer Nähe. Durch die vielen Panoramafenster ist es überall hell und ermöglicht einem so den uneingeschränkten Blick auf den Achensee. Ob vom Speiseraum, dem Wellnessbereich oder dem Zimmer in der gebuchten Kategorie. Die Freundlichkeit aller Mitarbeiter ist mir hier besonders aufgefallen. Angefangen von den Rezeptionisten, Kellnern, Technikern oder Hausdamen. Hier gilt es wirklich ein großes Lob an das Hotelmanagement auszusprechen!

Die Zimmer

Unser Doppelzimmer Classic und Comfort auf der Seeseite war super gemütlich und bat genügend Platz. Vom Balkon aus genießt man den herrlichen Blick auf den kristallklaren Achensee. Die meisten Zimmer sind mit Teppichböden ausgestattet. Auf Wunsch kann man aber auch ein allergikerfreundliches Zimmer mit Holzfußboden buchen. Bei der Halbpension sind auch die Getränke in der Minibar integriert.

Kulinarik

Wir kamen in den Genuss der Halbpension „Genuss Plus“, welche aus Frühstück, Nachmittagsjause, Abendessen und den Getränken aus der Minibar bestand. Das Frühstücksbuffet, mit Schwerpunkt auf regionale und Bio-Produkte hatte so einiges zu bieten. Im Restaurant Laurentius wurden alle Mahlzeiten eingenommen.

Am Abend hatten wir einen zugeteilten Tisch und in der Früh war freie Platzwahl. Ich finde es allerdings schade, dass man nicht während des gesamten Aufenthaltes seinen fixen Tisch hat. Die Nachmittagsjause konnte man leider nicht im Bademantel besuchen. Wir wollten uns nicht extra wieder umziehen und haben uns dann ein Joghurt mit Müsli im Spa-Bereich geholt.

Das Abendessen war so gemütlich, ungezwungen und es gab an beiden Abenden Buffet. Ich mag es total gerne, wenn man schöne Speisen serviert bekommt. Aber beim Buffet kann man einfach zu 100% das essen, was man auch wirklich möchte. Meistens bin ich bei diesen vielen Gängen immer viel zu vollgegessen, weil man einfach nichts aus- und überlasen möchte. So hat es wirklich perfekt für uns gepasst. Am ersten Abend hatten wir ein Mediterranes und am zweiten Abend ein Tiroler Schmankerbuffet. Kann es noch besser werden? Ja, am Abreisetag hätte es am Abend Zwiebelrostbraten gegeben, den mein Mann und ich beide lieben. Das Essen war so lecker und auch den Grünen Veltliner kann ich sehr empfehlen!

PURIA Spa

Auf 3.000 m² findet man hier viel Platz zur Entspannung und Erholung. Der Puria Spa bietet jede Menge Liegemöglichkeiten und so findet bestimmt jeder Hotelgast seinen Platz. Auch hier hat man wieder durch die großen Panoramafenster den wunderbaren Blick auf See und Berge. Der Außenwhirpool hatte genau die richtige Temperatur, dass man hier so schnell nicht mehr rauswollte. Verschiedenste Saunen laden zum Schwitzen ein und nachher kann man sich beim Tropischen Regenfall die nötige Abkühlung holen. Am späten Nachmittag wurden zwei geführte Aufgüsse angeboten. Leider kamen wir nur einmal in den Genuss, da es am zweiten Tag kein Plätzchen mehr für uns gab. An der Spa-Rezeption findet man den ganzen Tag über verschiedene Getränke, Müsli, Früchte und Joghurt.

Pferdekutschenfahrt

Hier ging wirklich ein lang ersehnter Wunsch in Erfüllung. Wir wurden direkt vorm Hotel abgeholt und zuerst ging es durch das hübsche kleine Örtchen. Angekommen im Naturschutzgebiet fuhren wir auf den Kufen weiter durch ein richtig schönes Winterwonderland.

Transparenz: Wir wurden im Zuge einer Pressreise vom Hotel Travel Charme Fürstenhaus am Achensee eingeladen. Die Pferdekutschenfahrt wurde vom Hotel übernommen.

Vielen Dank für die wunderschöne Zeit!

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published

Kategorien

Close