DAS EDELWEISS SALZBURG MOUNTAIN RESORT

DAS EDELWEISS SALZBURG MOUNTAIN RESORT

DAS EDELWEISS SALZBURG MOUNTAIN RESORT

Das Hotel Edelweiss liegt nur zwei Autostunden von Linz entfernt und ist somit der perfekte Ort für einen Kurztrip. Gemeinsam mit der a-list und einer lustigen Truppe durften wir das Hotel für vier wundervolle Tage testen.

*Einladung

Gleich beim Eintreten in die großzügige Lobby kommt man aus dem Staunen nicht mehr heraus. Die Familie Hettegger hat hier einen Ort der Gemütlichkeit erschaffen, an dem man sich gleich von Anfang nur wohlfühlen kann. Das Interior ist on point – modern und gemütlich zugleich. Sie haben hier alles richtig gemacht.

Das Hotel hat erst Anfang Dezember 2018 nach einer 8-monatigen Bauphase wieder eröffnet und erstrahlt jetzt wieder in neuem Glanz. Jedoch kommt hier noch mehr – die Baustelle ist voll im Gange – wovon man aber als Gast rein gar nichts mitbekommt. Es wird noch besser, noch schöner und tja, die Bilder sehen vielversprechend aus.

Die Lage

Das Hotel liegt direkt an der Skipiste und mit einem der modernsten Skikeller, die ich bis jetzt gesehen habe, kann man hier direkt seinen letzten Abschwung vorm Hotel machen. Was gibt es Schöneres als raus aus dem Hotel und direkt auf die Piste? Während unseres Aufenthaltes hat es non-stop geschneit, aber am vorletzten Tag hat sich die Sonne blicken lassen und da zog es uns natürlich gleich raus. Bei einem  wunderschönen Spaziergang durch das Winter Wonderland haben wir die Gegend erkundet.

Das Zimmer

Ein Teil der neuen Zimmer ist auch bereits fertig und diese durften wir gleich bei Ankunft beziehen. Absolut traumhaft kann ich nur sagen. Nicht nur, dass diese irrsinnig viel Platz bieten, sind sie noch dazu super gemütlich. Das Bett war bis jetzt eines der besten Betten, in dem ich je in einem Hotel geschlafen haben. Hier wurde einfach an alles gedacht. Auch das offene Badezimmer mit integrierten Radio haben wir absolut genossen. Bei den Materialien, die hier verarbeitet worden sind, erkennt man sofort, dass es sich hier um etwas hochwertiges handelt. Der Ausblick von unserem Balkon war auch einfach nur traumhaft, mit Blick auf die Skipiste und auf Großarl.

Ein Resort zum Bleiben!

Kulinark

Das Frühstücksbuffet war mein persönliches Highlight während des Aufenthaltes. Wirklich, ich habe noch nie so ein schönes, ansprechendes Buffet gesehen wie in diesem Hotel. Der Bereich wurde ganz neu konzipiert und egal, wie viele Leute sich ihr Frühstück holen, man steht sich nie im Weg. Es gibt wirklich ALLES, ALLES was das Herz begehrt und noch viel viel mehr. Der eigens abgetrennte, temperierte Raum mit Entsafter, verschiedensten Früchten, Säften, Smoothies und noch vielem mehr hat dann aber alles geschlagen. Um hier nur ein paar Sachen aufzuzählen, was es am Buffet gegeben hat – so viele verschiedene Wurstsorten, diverse Käsesorten, Gemüse, Aufstriche, dann gab es noch zusätzlich Grießbrei, Milchreis, Kuchen, Weißwürste, Leberkäse und noch vieles mehr. Wenn es nach mir gegangen wäre, hätte ich den ganzen Tag dort verbracht.

Am Nachmittag gab es noch eine „kleine“ Nachmittagsjause, wo auch einiges an leckeren Speisen angeboten wurde. Das Abendessen bestand aus einem mehrgängigen Menü und war wirklich sehr lecker und immer schön angerichtet. Bei dem Salatbuffet können sich manche Hotels wirklich eine Scheibe abschneiden.

An unserem letzten Abend durften wir sogar in die Küche und uns wurde von Eva, der Pâtissier gezeigt, wie man Pralinen macht. Wir hatten jede Menge Spaß und haben natürlich auch ganz viel gekostet. Eva war dann so lieb und hat uns einige Rezepte für zu Hause mitgegeben. Mal schauen, vielleicht gibt es ja bald selbstgemachte Pralinen.

Wellness & Spa

Der neue Ruheraum „Moon“ besticht durch sein wunderschön, stimmiges Interior. Auf großen Betten liegt man hier wie auf Wolken und kann die Seele baumeln lassen. Für alle Wasserliebhaber bietet das Hallenbad mit Blick auf die idyllische Großarler Bergwelt ausreichend Platz um sich auszutoben. Wobei der neue Rutschenpark das Highlight schlechthin ist. Mit fünf verschiedenen Rutschen kommt der Spaß hier nicht zu kurz.

Verwöhnen lassen könnt ihr euch im Edelweiss Mountain Spa, wo wir in den Genuss eines Edelweiss Bades kamen. Bei einem Gläschen Sekt kann man hier in einem privaten Bereich ein  Ziegenmilchbad mit hautpflegender Wirkung und Duft der Edelweiss Blume genießen.

Kork & Gloria

Während unseres Aufenthaltes hatten wir die Möglichkeit an einer Weinverkostung teilzunehmen. Mein Mann und ich waren mehr als begeistert. Als Weinliebhaber ein wahres Highlight. Es war wirklich sehr interessant und wir haben einiges rund um den Weißwein gelernt. Michèle, die hauseigene Sommelière verfügt über unfassbares Wissen und hatte auf jede Frage eine Antwort.

Zigarren Lounge

Für alle männlichen Gäste da draußen, haben sie mit der Zigarren Lounge „Church.Hill“ echt ins Schwarze getroffen. So stilvoll eingerichtet und hier sind Raucher willkommen, was ja doch immer seltener wird.

VIELEN DANK an die ganze Familie HetteGger, die hier wirklich was ganz besonderes geschaffen haben! Wir haben die vier Tage so sehr genossen und bedanken uns hier bei der Familie HetteGger für die ganzen Einblicke und schönen Erinnerungen.

 

2 Comments

  • 1 Monat ago

    hi steffi,
    wowe, das ist ein super blogpost, echt schöne bilder, lg rob

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published

Kategorien

Close